Airsoft- & Softairwaffen

Filtrer

    Airsoft Waffen kaufen im Weekend Warrior Shop

    In unserem Onlineshop könnt ihr aus verschiedenen Softair Waffen - Airsoft Gewehren oder Airsoft Pistolen -die perfekte Waffe für euer nächstes Airsoft-Abenteuer wählen. Egal ob Airsoft Waffen für Anfänger oder erfahrene Spieler, bei uns findet jeder Spieler die passende Waffe für seine Bedürfnisse. Unsere hochwertigen Airsoft Waffen überzeugen durch ihre präzise Verarbeitung und realitätsnahe Optik.



    Was sind eigentlich Softairwaffen?

    Airsoft-Waffen (auch: Markierer) sind natürlich keine echten Waffen. Sie sind Markierer, mit denen ihr kleine Kunststoffkügelchen (auch: BBs) verschießt. Trefft ihr einen Mitspieler, ist dieser abhängig von den Match-Regeln für eine gewisse Zeit aus dem Spiel genommen. Die Energie der Softair-Waffen ist dabei so gering, dass bei korrekter Schutzausrüstung keine Verletzungen entstehen können.


    Die perfekte Schutzausrüstung angefangen vom Gesichtsschutz bis hin zum Vollhelm könnt ihr ebenfalls im Weekend Warrior Shop kaufen. Um die BBs zu beschleunigen, nutzen die Hersteller der Softair- Gewehre und Pistolen unterschiedliche Antriebssysteme. Zu nennen sind hier:


    - Federdruck: Bei diesem Antriebssystem wird eine Feder durch manuelles Zurückziehen des Schlittens gespannt. Das ermöglicht Airsoft-Spaß im Einzelfeuer. Zum Einsatz kommt der Federdruckmechanismus vor allem bei Shotguns, Scharfschützengewehren und Pistolen mit geringer Energie.


    - AEG / S-AEG: Bei AEG- und S-AEG-Markierern treibt ein Elektromotor die Feder durch Akkukraft an. Sturmgewehre und Pistolen mit dieser Antriebstechnik müsst ihr nicht per Hand nachladen. Neben dem Einzelschuss ist auch semi-automatisches Feuern möglich.


    - Gas / CO2: Was bei der AEG der Elektromotor ist, ist bei Gas-Waffen des Treibgas. Durch den Rückstoß beim Abfeuern wird automatisch der nächste BB geladen. Während Ihr bei Gaswaffen einen verbauten Tank im Magazin befüllt, arbeitet ihr bei CO2-Airsoft-Waffen mit CO2-Kartuschen.

     


    14, 16 oder 18 Jahre - Was ist ab wann erlaubt?

    Um mit dem Airsoft-Sport zu beginnen, müsst ihr nicht erst volljährig werden. Schon ab 14 Jahren dürft ihr auf befriedetem Privatgelände eine Softairwaffe führen. Die Mündungsenergie der Waffe muss allerdings unter 0,5 Joule liegen. Das gilt im Übrigen auch für 16-Jährige.


    Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahr gilt die 0,5-Joule-Grenze. Seid ihr volljährig, steht euch die ganze Airsoft-Welt offen. Grundsätzlich gilt, dass Airsoftwaffen zwischen 0,5 und 7,5 Joule in den Bereich der erlaubnisfreien Waffen fallen. Allerdings werdet ihr auf den meisten Spielfeldern ohnehin Joule-Grenzen von 0,5 bis 1,5 Joule vorfinden. Wie weit ein solcher Markierer schießt, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab.


    Dazu zählen die Witterungsbedingungen, der Wind, die Joule-Zahl, ein verbautes Hop-Up-System und das Gewicht der verwendeten BBs. Eine genaue Aussage zur Reichweite lässt sich daher pauschal nicht treffen. Eine Airsoft-Waffe ab ca. 1 Joule kann jedoch eine Mündungsgeschwindigkeit von 1 m/s erreichen.

     

    Softair Waffe lackieren: so geht’s

    In diesem Video zeigt Till euch wie Ihr selber eure Airsoft Waffe lackieren könnt! Das ganze in einem Step by Step Video für den Durchblick.


    Häufig gestellte Fragen zu Softairwaffen


    Welche Softair Waffen sind für Anfänger geeignet?

    Wir empfehlen gerne Waffen von G&G Arment sowie von Specna Arms. Beide Hersteller haben Modelle die sehr gut Out of the Box performen und oft sind diese auch im Bereich Preis/Leistung sehr gut.

     

    Wie viel kostet eine gute Airsoft Waffe?

    Der Preis ist immer relativ zu sehen! Braucht man einen Pistole oder aber ein Gewehr? Wir starten häufig mit Pistolen um die 100€, bei Gewehren ist der Bereich eher ab 200-250€ und höher anzusiedeln, je nach dem welche Airsoft Waffe man präferiert und was man bereit ist auszugeben.

     

    Braucht man für eine Softair Waffe einen Waffenschein?

    Nein, je nach Joule der Airsoft Waffe, darf man diese in Deutschland bereits mit 14 Jahren erwerben und auch nutzen. Bei allen Airsofts über 0,5 Joule muss man allerdings mindestens 18 Jahre alt sein. Grundsätzlich sollte man sich immer Bewusst sein, das egal welche Airsoft Waffe man nutzt, Schutzausrüstung Pflicht ist, sowie ein sicherer und besonnener Umgang mit der Waffe.

     

    Ihr braucht Hilfe bei der Auswahl der perfekten Softairwaffe? Wir beraten euch gerne!