Schutzkleidung Übersicht

Descripción general de la ropa de protección

Filtrar
    21 productos

    Paintball-Schutzkleidung - Unverzichtbares Equipment auf jedem Spielfeld


    Ein Indianer kennt keinen Schmerz. Und doch würde sich kein Wochenendkrieger auf dem Spielfeld ohne angemessene Paintball-Schutzkleidung in heiße Gefechte stürzen. Ganz gleich, ob Protektoren, Handschuhe, Mützen oder ein Rundumschutz für den Hals. Im Weekend Warrior Shop findest du alles, was du für deinen Spieltag brauchst.


    Warum überhaupt Paintball-Schutzkleidung?


    Wer zunächst einmal in den Paintball-Sport hineinschnuppert, braucht nicht viel. Eine Leihmaske, eine alte Jeans und ein gemütlicher Pullover reichen für den Start bereits aus. Wenn du aber auf den Geschmack gekommen bist und dich dauerhaft dem schönsten Hobby der Welt verschreibst, kommst du um Paintball-Schutzkleidung nicht herum.


    Beim Mountainbiken würdest du schließlich auch nicht auf den Helm verzichten. Neben dem unbedingt notwendigen Augenschutz spielt Paintball-Schutzkleidung eine zentrale Rolle. Ihr Sinn ist es, dich vor schmerzhaften Blutergüssen und blauen Flecken durch Treffer aus den Markierern zu schützen. Das gilt insbesondere für sehr empfindliche Körperstellen wie den Hals oder die Hände. Aber auch an anderen Körperstellen ist eine zusätzliche Polsterung als Treffer Schutz angenehm.


    Für Frauen bietet vor allem der Brustpanzer Schutz vor schmerzhaften Treffern auf der Brust. Darüber hinaus schützen dich etwa Handschuhe vor Splittern sowie Schürf- und Schnittwunden, die du dir im Eifer des Gefechts schnell zuziehen kannst. Gerade im Woodland Gameplay. Protektoren für Oberschenkel, Ellenbogen und Co. federn zudem Anstöße ab und machen den Stellungswechsel angenehmer.


    Welche Produkte gehören dazu?


    Das Angebot an Paintball-Schutzkleidung ist groß und deckt alle Ansprüche ab. Wer lediglich die wichtigsten Körperstellen schützen möchte, wird hier ebenso fündig wie jemand, der großen Wert auf einen Rundumschutz legt. Hier ist unsere Auflistung der wichtigsten Bestandteile der Paintball-Schutzbekleidung:


    - Handschuhe: Schutz vor schmerzhaften Treffern auf Fingerknöchel und Handrücken. Zudem mechanischer Schutz vor Verletzungen.


    - Halsschutz: In Form eines gepolsterten Kragens wie dem Tippmann Halsschutz Neck Protector oder Tuchs schützt er die empfindliche Halsregion.


    - Mützen & Kappe: Wer neben einer Maske keinen Helm tragen möchte, kann auch zu Caps und Mützen greifen, die einen gewissen Trefferschutz bieten.


    - Knieschoner: Hauptaufgabe von Knieschonern wie dem Dye Performance Knieschoner ist der Schutz der Knie in hockender Stellung sowie beim Fortbewegen im Gelände.


    - Ellenbogenschoner: Ellenbogenschoner wie das Modell Dye Performance schützen primär vor Stößen beim Fortbewegen auf dem Spielfeld.


    - Brustpanzer: Wie der Name es bereits sagt schützen Brustpanzer wie das Planet Eclipse Bounceshirt Overload vor schmerzhaften Treffern auf Brust und Rücken. Interessant sind die Shirts vor allem für Wochenendkriegerinnen.


    Was braucht man für welches Spiel?


    Grundsätzlich ist es dir selbst überlassen, wie viel Schutz du dir in Form von Paintball-Schutzkleidung zulegen möchtest. Verpflichtend ist lediglich ein Augenschutz in Form einer Maske oder eines Paintball-Helms. Wir empfehlen dir jedoch dringend, mindestens einen Halsschutz und Handschuhe zu tragen. Bei Frauen kommt der Brustpanzer hinzu. Gerade, wenn du im Woodland unterwegs bist oder sehr dynamisch spielst, lohnen sich Knie- und Ellenbogenprotektoren.


    Deine Gelenke werden es dir danken. Bedenke: Beim Woodland-Gameplay kommen durch die Fortbewegung in natürlichem Gelände weitere Gefahren hinzu, denen du am besten mit größentechnisch passender Paintball-Schutzkleidung und festem Schuhwerk begegnest. Du hast weitere Fragen zur Schutzausrüstung beim Paintball? Dann ruf uns jetzt an oder schicke uns deine Fragen per E-Mail. Unsere Experten stehen dir gerne mit Rat und Tat zur Seite.